News
 > Latest News
 > News Archiv
 > Newssuche
 > Site Bookmark

 > Umfrage Archive

 > Special News
 
Community
 > Registrieren
 > Login
 > Einstellungen
 > Postfach
 > Hosting
 > Netiquette
 > Chatgallery
 > E-Cards
 > Hilfe
 
Siedler 4 Club
 > Mitglieder
 > Regeln
 > FAQ´s
 
Siedler 4
 > Informationen
 > Screenshots
 > Artwork
 > Figuren
 > Entwickler Team
 > Presse 
 > Steuerung 
 > Römer
 > Wikinger
 > Trojaner
 > Maya
 > Dunkle Volk
 > Gold Edition
 > FAQ´s
  
Mission CD
 > Informationen
 > Screenshots
 > Map erstellen
 > FAQ´s
  
Add On
 > Informationen
 > FAQ´s
  
Tipps & Tricks
 > Kampagnen
   - Römer
   - Maya
   - Wikinger
   - Trojaner
   - Dunkle Volk

 > Allgemein
 > Fakten
 > Singleplayer
 > Cheatz
 > Extras
 
Downloads
 > Updates
 
Die Dunkle Seite
 > Information
 > Download
 > Tipps und Tricks
 > FAQ´s
 
Hiebe für Diebe
 > Information
 > Download
 > Screenshots
 > Tipps und Tricks
 > Steuerung
 > FAQ´s
 
Comic
 > Information
 > Aktuelle Ausgabe
 > Zeichner
 
Links
 > Offizielle Seiten
 > Clanpages
 > Fanpages
 
Kontakt
 > Impressum
 > Copyrights
 

 |  Du bist noch kein Community Member. Jetzt Registrieren  | 

i p p s  &  T r i c k s

9. Dunkle Volk Mission: Die Suche geht weiter

Hintergund: Es ist Zeit für neue Strategien. Ursprünglich hatten die Römer und Wikinger unsere Hauptfeinde, das immer noch mysteriöse Dunkle Volk, für lediglich eine lästige Randerscheinung gehalten. Wir wissen jetzt, dass wir die Gefahr, die von diesem Dunklen Reich ausgeht, nicht mehr länger unterschätzen dürfen. Nicht genug damit, dass alles Land vernichtet wird, das in Berührung mit dieser finsteren Macht kommt. Viel schlimmer ist, dass die Söhne und Töchter der Sonne unter dem Einfluss dieser Schattenkrieger zu willenlosen Sklaven werden!

Nur mit Hilfe der Römer und Wikinger kann es uns gelingen, das Blatt zu noch zu wenden und unser Volk aus der Finsternis wieder in den Glanz des Sonnengottes zu führen. Nach unserer Rettung durch die neuen Verbündeten hatten die Priester eine Vision: Der Jaguar überquert ein Gewässer und landet auf einem Atoll, wo er sich einen verbissenen Kampf mit einem anderen Jaguar liefert. Welche Rolle dieser Kampf für unsere Suche nach der Brutstätte des Dunklen Volkes spielt, konnte bislang nicht geklärt werden. Die Hohepriester sind sich sicher, dass hinter dem Atoll des zweiten Jaguars das Dunkle Volk schon auf uns wartet. Wir werden bald wissen, ob sie recht haben. Die Segel sind so gut wie gesetzt.

Tipps: Erkunden Sie die gesamte Insel, um die nötigen Rohstoffe zu finden!



Trickkiste
Zeitbedarf: ca. 3 Stunden
Schwierigkeitsgrad: hoch
Völker: Maya ( KI, blau )
Maya ( Spieler, grün )
Maya ( KI, gelb )
Maya ( Spieler, rot )

Lösung:

Dies ist eine sehr schwierige Mission. Nicht, weil die Gegner besonders stark sind, sondern weil man auf der Startinsel kein Gold hat, nicht viele sinnvolle Möglichkeiten eine Werft und einen Hafen zu bauen und außerdem noch von Piraten behindert wird. Ein kleiner Trost ist allerdings, daß die Schiffe der besiegten Gegner nicht mehr patrollieren, sonder sich am linken und unteren Bildschirmrand sammeln.

Nachdem man, wie üblich die Bauindustrie, die Nahrungsmittelindustrie und die Metallindustrie errichtet hat, sollte man sich mit kleinen Türmen und ein paar Pionieren bis zur Halbinsel im Osten ausbreiten. Die Rohstoffe des Berges im Norden der Startposition reichen nicht sehr lange. Auf der Halbinsel im Osten gibt’s dann wieder Kohle und Eisenerz. Die Wege sind reichlich weit, deshalb genug freie Siedler bauen und die Zahl der Träger im entsprechenden Menü heraufsetzten. Eine Eselfarm, evtl. eine Munitionsfabrik und eine Fahrzeugmanufaktur werden auch noch gebraucht.

Die westliche Landzunge im Norden gänzlich frei machen von Steinen und Bäumen. An der Ostseite der Landzunge sind zwei Punkte, an denen man sowohl Hafen, als auch Werft bauen sollte. Es gibt noch andere Stellen, an denen man diese Gebäude setzten könnte. Allerdings haben dann die Schiffe eine sehr lange gemeinsame Berührungslinie mit den Piraten und ein Handelsschiff wird nie durchkommen. Um wenigstens ein Minimum an Kontrolle zu haben, sollte man die Halbinsel im Osten ebenfalls von Bäumen befreien und an strategisch wichtigen Punkten Aussichtstürme setzten. Wenn man jetzt noch einen Dieb auf die kleine nördliche Insel setzt, kann man einige der Piratenschiffe beobachten, so daß man zumindest seine Fähren unbeschadet losschicken kann. Auf dieser Insel kann man leider keinen Aussichtsturm bauen.

Man sollte darauf achten, daß die Offensivkampfkraft mindestens 100% ausmacht. Dafür muß man eine ganze Menge Zierobjekte bauen.Mit drei bis vier Fähren sollte man jetzt den gelben Gegner im Norden angreifen. Mit 20 Bogenschützen und 30 Schwertkämpfern der Stufe 1 ist das gut zu schaffen. Der Gegner hat ca. 50 Soldaten.Nachdem man den gelben Gegner ausgeschaltet hat, sollte man auf dieser Insel seine Soldaten rekrutieren. Das hat den Vorteil, daß die Fähren nicht durch Piraten gefährdet werden.

Mit der Fähre einen Gründungskarren auf diese Insel schicken. Da die Stelle für den Hafen am rechten Ufer der rechten Landzunge von Baumstämmen blockiert wird, ein Lager bauen und Baumstämme einlagern. Den Hafen anlegen. Damit alles ein bißchen schneller geht ein großes Wohnhaus bauen. Da bis auf Steine, Angel und Spitzhacken alles vorhanden ist, sollte man diese Sachen mit einem Handelsschiff transportieren.

Sägewerk, Holzfäller, Goldmine, Goldschmelze, Farm, Wasserwerk, Mühle, Bäckerei, Jagdhof, Fischer, Eisenschmelze, Waffenschmied, Lazarett und Kaserne nach und nach fertigstellen. Dadurch, daß man einige der Gebäude doppelt und dreifach hat, steigt die Offensivkraft noch um ein paar Prozente.

Noch einige große Wohnhäuser bauen. Jetzt kann man mit ca. 30 Bogenschützen der Klasse 1 und 50 Schwertkämpfern der Klasse 2 den grünen Gegner attackieren. Der grüne Gegner hat ca. 100 Soldaten der Klasse 1, seine Türme sind nur selten durch Bogenschützen gesichert. Hat man das geschafft, Soldaten wieder auf die „gelbe“ Insel bringen und heilen lassen. In der Zwischenzeit ca. 50 Bogenschützen der Klasse 1 und 100 Schwertkämpfer der Klasse 3 rekrutieren. Einen Gründungskarren erstellen. Mit den geheilten und den neuen Soldaten den blauen Gegner angreifen. Man sollte im Norden anfangen, da im Süden die Piratenschiffe der besiegten Gegner den Zugang zur Insel blockieren.

Wenn man zwei bis drei Türme erobert hat, den Gründungskarren nachkommen lassen und ein Lazarett bauen. Alle verletzten Einheiten heilen. Jetzt an der Westseite der Insel nach Süden vorstoßen, bis man die Metallindustrie und die Kaserne zerstört hat. Verletzte Einheiten immer abziehen und zum Lazarett schicken. Der Rest sollte jetzt keine Schwierigkeiten mehr bereiten. Bei Bedarf kann man ja noch ein paar Soldaten rekrutieren. Der blaue Gegner hat ca. 500 Soldaten, teilweise Stufe 2 oder 3 und seine großen Türme sind durch Bogenschützen gesichert. Zur Unterstützung der Soldaten kann man auch ein paar Kriegsschiffe bauen und sie an den jeweiligen Küsten entlang schicken und erreichbare Türme vernichten lassen.



Ihr habt etwas an diesen Tipps auszusetzen, oder ihr wollt etwas hinzufügen? Dann scheut euch nicht mir eine E-Mail zu schreiben.



Ich hatte auch erhebliche Probleme, die ich folgendermaßen umgehen konnte schreibt Wizz:

- immer darauf achten, dass sich nicht zu viele Waren in einem Hafen sammeln. (ich hatte je 2 Häfen auf der Haupt- und auf der "gelben" Insel - je einen zum Empfangen und einen zum Senden von Waren)
Ich hab' mir erstmal auf der gelben Insel Gold geholt, bevor ich die Anderen erobert hab.

- die Handelsschiffe nicht abschießen lassen!



User online
Nicht registriert: Registrieren

Es sind 11 User online.

Anzeigen

Fragen? Schau in
unsere FAQ

Maps

 > Maps einsenden
 > Maps bewerten
 > Suche
 
 > Alle Maps anzeigen
 > Multiplayer
 > Singleplayer
 
Umfrage
Das die Siedler 4 Station wieder online ist ...
super!
gut!
mir egal!
blöd!
schlecht!

Vorläufiges Ergebnis


Statistik
 News: 188
 Postings: 5847
 Member: 3730
 Artikel: 65
 Faq: 95
 Kommentare: 168
 Links: 18
 Maps: 0

Partner

Praetorians

       

www.siedler4.com

 

eXTReMe Tracker